Woche der verbannten Bücher in den USA

Bücher-Giftschrank: Was US-Schüler nicht lesen sollen, Artikel auf Spiegel-Online.
Jeweils im September wehren sich Autoren und Bibliotheken mit einer „Woche der verbannten Bücher“ gegen allzu rigide Moralvorstellungen, die häufig zu einer Zensur führen. Z.B.: „Harry Potter“, „Herr der Ringe“, „Per Anhalter durch die Galaxis“ u.v.a.m. geraten durch (über-)besorgte Eltern in amerikanischen Schulbibliotheken regelmässig unter Beschuss.

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.