Schweizer Vorlesetag

Am Mittwoch, 22.5.2019 war Schweizer Vorlesetag:

„Zeigen Sie gemeinsam mit uns, wie wichtig und schön Vorlesen ist, indem Sie am Vorlesetag (22. Mai 2019) zu Hause, in einer Schule, in einem Kindergarten oder an einem anderen Ort eine Geschichte Ihrer Wahl vorlesen.“

Veröffentlicht unter Bibliotheken, Bücher, Lesen | Hinterlassen Sie einen Kommentar

ZugDigital

«ZugDigital» bündelt wertvolle und umfassende Quellen zu Geschichte und Kultur von Stadt und Kanton Zug. Das Portal selber bietet keine eigenen Inhalte, sondern präsentiert sich als thematisch sorgfältig aufgebaute Sammlung von wertvollen Verlinkungen (via Archivalia und Luzerner Zeitung).

Veröffentlicht unter Portale | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Digitales Vergessen

Die SRF-Sendung Einstein vom 16.5.2019 beschäftigt sich mit der Frage „Was tun gegen das digitale Vergessen?„:

„Moderne Speichermedien sind nicht für die Ewigkeit gemacht. Das digitale Gedächtnis der Menschheit ist bedroht. Wie kann der Datenzerfall gestoppt und Computerdateien über Hunderte Jahre gespeichert werden? «Einstein» zeigt Lösungen und versucht einen wertvollen Datensatz endgültig zu sichern.

Wie sieht das Speichermedium der Zukunft aus?
Früher wurden wichtige Informationen in Stein gemeisselt oder auf Pergament verewigt. Das gesammelte Wissen war so für Hunderte Jahre verfügbar. Moderne Speichermedien dagegen können zwar riesige Mengen an Daten sichern, aber ihre Lebenszeit ist nur kurz. Gleichzeitig verändern sich Programme und Geräte rasant. Was eben noch High-Tech war, ist bald nur noch Computerschrott. Die langfristige Sicherung von digitalen Dateien stellt eine grosse Herausforderung für die Menschheit dar. Forscher versuchen, das Problem zu lösen, indem sie Computerdateien auf Film oder auf künstlicher DNA speichern.“

Veröffentlicht unter Archiv | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Graphische Sammlung neu auf E-Pics

Die Graphische Sammlung ETH Zürich besitzt aktuell rund 160 000 Werke und ein Viertel davon kann in ihrem Online Katalog eingesehen werden. Neu sind davon über 15 000 Werke in einem eigenen Bildkatalog auf E-Pics verfügbar. Die gemeinfreien Werke werden als kostenloser Download und zur freien Verwendung zur Verfügung gestellt (via library.ethz.ch/Ueber-uns/Aktuell).

Veröffentlicht unter Bildmaterial | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Neuer Digitaler Interaktiver Atlas

Mitglieder eines Projekts haben an der Universität Trier den ersten digitalen Atlas zur Geschichte der modernen Geschichtswissenschaft von 1800 bis 2005 in Europa präsentiert und ins Netz gestellt (via idw-online.de/de/news):

„Der Digital Atlas of European Historiography. The Making of a Profession 1800-2005 (DAEH) ist eben keine Reproduktion alter Kartenbilder aus historischen Atlanten, sondern eine interaktive Informationsplattform von digitalen Karten und Informationen. Er erlaubt individuelle Suchanfragen, ganz so wie man das heute bei einer Outdoor Active-Karte oder anderen Apps kennt.
Dieser Atlas stellt dem Besucher eine einzigartige Fülle an Informationen zur Entwicklung der Geschichtswissenschaft in allen Ländern Europas bereit. Wer sich für die Entwicklung des Faches Geschichte an einer europäischen Universität wie Lemberg (später Lwów, heute Lviv) von den Zeiten der Habsburger Monarchie bis heute informieren will, wird dort fündig: Namen von Professoren, ihre Themengebiete, ihr Arbeitsumfeld wie Archive und Institute.
Wer wissen will, seit wann eigentlich Frauen in der Geschichtswissenschaft aktiv sind und in welchen Ländern sie besonders gut und früh vertreten waren, findet ebenfalls alle Informationen.“

Veröffentlicht unter Kartenmaterial | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Lieblingsbücher der Schweizer

Zum 500-jährigen Bestehen sucht Orell Füssli die Lieblingsbücher der Schweizer. Vom 6. bis 24. Mai kann man auf der Voting-Page für seine Lieblingsbücher stimmen (via Tages-Anzeiger).

Veröffentlicht unter Bücher, Lesen | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Grimme Online Award

Für den diesjährigen Grimme Online Award sind 28 Netzangebote in den vier Kategorien „Information“, „Wissen und Bildung“, „Kultur und Unterhaltung“ und „Spezial“ nominiert (via Newsletter Kulturimweb).

Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Videos schneiden mit Olive

Das Medienpädagogik (Open-)Praxisblog weist auf die Software Olive Video hin, mit dem man Videos professionell bearbeiten kann. Es ist Open Source und liegt derzeit in der Alpha-Version vor (via bibfobi.wordpress.com).

Veröffentlicht unter Filmmaterial, Tools | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sammlung von Texttools für den Schreibunterricht

Urs Henning hat auf Web2-Unterricht.ch eine Sammlung von Texttools für den Schreibunterricht erstellt:

„Bei diesen Werkzeugen kann ein Text in einen Editor kopiert werden. Als Resultat erhält man statistische Kennzahlen wie Satzlängen, Füllwörteranteil oder Lesbarkeitsgrad. Andere Tools prüfen die Texte auf Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion. Gewisse Tools geben auch stilistische Hinweise, zu Nominalstil, zu unpersönlichen Wendungen oder zu Phrasen.“

Veröffentlicht unter Tools, Unterricht | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Metasuchmaschine für Videos

PeteyVid ist eine Metasuchmaschine für Videos (via Researchbuzz):

„Overall, I’m pretty impressed with Petey Vid right out of the gate. I would like to see an on-site list of the video sources being used, and a list of the search operators available, but I was able to find plenty of content with basic searching. And I like the result refinement options – they’re better than YouTube’s! Worth a try.“

Veröffentlicht unter Filmmaterial, Suchmaschinen | Hinterlassen Sie einen Kommentar