Wie werde ich Schriftsteller?

Wie werde ich Schriftsteller? – Ein Besuch im Rowohlt-Verlag (via ndr.de):

«Das Hobby «Schreiben» haben viele. Aber einen Verlag finden und ein Buch veröffentlichen – das gelingt nur den wenigsten. Einer Umfrage zufolge wird gerade mal eins von 5000 unverlangt eingesendeten Manuskripten von einem Verlag veröffentlicht. Aber wie wird man ein erfolgreicher Schriftsteller? Und wie fängt man überhaupt mit dem Schreiben an? Bestseller-Autorin Romy Fölck und ihre Lektorin Lisbeth Körbelin geben Antworten.»

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

500 Jahre Luther-Bibel

Gestern vor 500 Jahren erschien ein Weltbestseller, der sich noch immer gut verkauft: die Lutherbibel – das Neue Testament auf Deutsch (via srf.ch):

«Martin Luthers Übersetzung war nicht nur die Basis für eine neue Theologie, sondern setzte auch Sprachtrends.

Die meisten Autorinnen und Autoren können von einem solchen Erfolg nur träumen: Weltweite Beachtung, ausverkaufte Exemplare und Worte, die es ins Alltagsvokabular schaffen.

All das erreichte Martin Luther mit seiner deutschen Übersetzung des Neuen Testaments. Die Erstauflage, 3000 Exemplare, waren schnell vergriffen – und das, obwohl das Buch damals so viel kostete wie ein Monatslohn.»

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nominationen Schweizer Buchpreis 2022

Nominiert für den Schweizer Buchpreis 2022 sind folgende fünf Bücher (via lesefieber.ch):

  • Kim de l’Horizon / Blutbuch (Dumont Verlag)
  • Simon Froehling / Dürrst (Bilger Verlag)
  • Lioba Happel / Pommfritz aus der Hölle (Pudelundpinscher)
  • Thomas Hürlimann / der Rote Diamant (S.Fischer)
  • Thomas Röthlisberger / Steine zählen (Edition Bücherlese)
Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Längstes Buch der Welt

Foto: JBE

Ein limitierter Einzelband des Mangas One Piece wird als das längste Buch der Welt angepriesen (via theguardian.com):

«A limited edition single volume of the long-running manga One Piece is being billed as the longest book in existence.

At 21,450 pages, it is physically impossible to read, making it less of a book and more of a sculpture.

Priced at €1,900 (£1,640), the book isn’t credited to Eiichiro Oda, the writer and artist behind One Piece, which has been serialised in Japanese magazine Shōnen Jump every week since 1997. It is being sold instead as the work of Ilan Manouach, the multidisciplinary artist who has designed the limited edition volume, which is titled ONEPIECE.»

Veröffentlicht unter Comics | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Media History Digital Library

Auf mediahist.org gibt es neu über 1’000 Hollywood-Pressebücher (via Archivalia):

«A free online resource, featuring millions of pages of books and magazines from the histories of film, broadcasting, and recorded sound.

Led by Eric Hoyt and the Wisconsin Center for Film and Theater Research.»

Veröffentlicht unter Zeitungs- und Zeitschriftenartikel | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kampf gegen Bücherverbote

Im Guardian gibt es unter dem Titel «How to beat a book ban: students, parents and librarians fight back» einen Artikel zum Kampf amerikanischer Bibliothekar*innen gegen die Zensur in Bibliotheken:

«More than 2,500 different book bans were enacted in schools across 32 US states during the 2021-2022 school year, according to a new report by Pen America. And attempts to ban books from libraries are on track to exceed 2021’s already record-setting figures, the American Library Association said on Friday.

But still, there is cause for hope.

Across the country, parents, students, teachers, librarians and community groups have successfully fought back against attempted bans, defeating well-funded, rightwing attempts to remove books that address issues of race, sexuality, and gender.»

Veröffentlicht unter Bibliotheken | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

SRF-Sendungen zum Welttag der Gebärdensprache

Am Freitag, 23. September 2022, ist Welttag der Gebärdensprache. SRF widmet diesem Tag mehrere Sendungen und Beiträge. Ausserdem erscheint die eigenproduzierte «Signes»-Sendung mit Natasha Ruf zum Thema «Macht Sport glücklich?» (via srgd.ch).

Veröffentlicht unter Filmmaterial, Tondokumente | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sprachnudel.de

Bei der Website sprachnudel.de dreht sich alles um das Thema «Sprache» (via E-Mail Julian Jähnisch, danke für den Hinweis):

«Interessierten Besuchern wird u.a. ein mit über 200.000 Einträgen gefülltes Sprachwörterbuch, das über 6.000 außergewöhnliche Okkasionalismen enthält, sowie ein Reim- und Synonymwörterbuch geboten. Darüber hinaus gibt es Wissenswertes zu weiteren umfangreichen Themenkomplexen. Dazu zählen die Dialektologie, die Etymologie, die Morphologie, die Semantik, die Soziolinguistik, die Varietätenlinguistik sowie die Lyrik und Rhetorik. Zudem steht die Webseite im Zeichen des «Mitmach-Webs». Daher haben Besucher die Möglichkeit, den Wortschatz mit neuen Wörtern zu ergänzen.»

Veröffentlicht unter Internet, Lexika, Wörterbücher | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Shortlist Deutscher Buchpreis

Die Shortlist für den Deutschen Buchpreis ist online (via Deutscher Buchpreis auf Twitter):

  • Fatma Aydemir: Dschinns
  • Kristine Bilkau: Nebenan
  • Daniela Dröscher: Lügen über meine Mutter
  • Jan Faktor: Trottel
  • Kim de l’Horizon: Blutbuch
  • Eckhart Nickel: Spitzweg
Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wie funktionieren Medien?

newscheck.nrw erklärt, wie Journalismus funktioniert (via Digitale Gesellschaft NRW auf Twitter):

«Wie funktionieren Medien, wie arbeiten Journalistinnen und Journalisten? Die dreistündige Online-Fortbildung für Lehrende erleichtert die Orientierung in klassischen wie neuen Medien und erläutert insbesondere die Rolle des Lokaljournalismus.

Sie befähigt dazu, Nachrichtenkompetenz an Kinder und Jugendliche zu vermitteln, und bietet zahlreiche Anregungen für den Unterricht. In NRW gibt es eine Vielzahl von lokalen und regionalen Medienhäusern, die Multiplikatoren mit Medienkompetenzprojekten insbesondere an Schulen unterstützen. Die Fortbildung bietet ihnen einen Überblick über die Angebote und eignet sich gleichzeitig als Vorbereitung.

NewsCheckNRW dient der späteren Vermittlung folgender Medienkompetenzen: Informieren und Recherchieren/Kommunizieren und Kooperieren/Analysieren und Reflektieren/Problemlösen und Modellieren.»

Veröffentlicht unter Medienkompetenz | Hinterlassen Sie einen Kommentar