TikTok-Listen mit journalistischen Angeboten

Marcus Boesch führt eine deutschsprachige Liste mit Medienhäusern, die auf TikTok aktiv sind. Wer für den Fremdsprachenunterricht auf der Suche nach journliastischen TikTok-Kanälen ist, findet in der Liste von Francesco Zaffarano reichhaltiges Material. Seit Kurzem ist auch BBC auf TikTok aktiv (via Newsletter Understanding TikTok).

Veröffentlicht unter Medien, Social Media | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

FAZ startet TikTok-Kanal

@faz Hi, wir sind jetzt auch hier 🙋‍♀️ Was haben wir so verpasst? 😁 #faz #nachrichten #news #faznews #newtotiktok ♬ Originalton – Frankfurter Allgemeine

Die FAZ hat neu einen eigenen TikTok-Kanal (via #UseTheNews-Letter 09):

«­»FAZ startet eigenen TikTok-Kanal. Hahaha, voll spät ey, lol»

… so selbstironisch kommentiert die altehrwürdige Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrem ersten TikTok-Video den Start ihres Kanals auf der Kurzvideoplattform. Themen der ersten Videos sind unter anderem der G7-Gipfel in Deutschland. Oder die Tatsache, dass Menschen sich in Österreich künftig in offiziellen Formularen bei der Angabe des Geschlechts zwischen sechs unterschiedlichen Kategorien entscheiden dürfen.»

Veröffentlicht unter Social Media | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Digitale Ressourcen für die italienische Bildungsgeschichte

Matteo Morandi bietet auf bildunggeschichte.de einen Überblick über «Digitale Ressourcen für die italienische Bildungsgeschichte»:

«Nachdem in der Vergangenheit alle italienischen Versuche gescheitert sind, die wichtigsten Ausdrucksformen des nationalen pädagogischen Denkens in Italien nach dem Beispiel der Monumenta Germaniae Paedagogica zu sammeln und zu kanonisieren, scheinen die Quellen zur italienischen Bildungsgeschichte heute sehr weit von einer Systematisierung entfernt zu sein. Es fehlt, schon auf Papier und erst recht digital, nicht nur an Sammlungen von veröffentlichten und unveröffentlichten Texten, die als Grundlagen einer Tradition anerkannt wären – ein Unterfangen, mit dem sich einige der wichtigsten italienischen Gelehrten der Disziplin, von Luigi Credaro bis Giovanni Calò, im 19. und 20. Jahrhundert beschäftigt haben.[1] Selbst die Schulgeschichte – das fruchtbarste Feld einer Historischen Bildungsforschung, die sich in Italien seit 1945 vom idealistischen Paradigma verabschiedet hat – leidet unter dem weitgehenden Fehlen eines Quellenrepertoires, das den allgemeinen Wiederaufbau des nationalen Bildungssystems nach dem Zweiten Weltkrieg hätte fördernd begleiten können.[2]»

Veröffentlicht unter Unterricht | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Preisträger des Grimme Online Awards 2022

Die Preisträger des Grimme Online Awards sind (via grimme-online-award.de):

Kategorie INFORMATION

  • Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen?
  • Slahi – 14 Jahre Guantánamo
  • Umwelt in Ostdeutschland

Kategorie WISSEN und BILDUNG

  • Nuclear Games – Die atomare Bedrohung
  • safespace.offiziell

Kategorie KULTUR und UNTERHALTUNG

  • Im Dunkeln – ein Leuchten
  • Kandvala

Kategorie SPEZIAL

  • CORRECTIV.Lokal

PUBLIKUMSPREIS

  • Scobel
Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wie geht digitale Selbstverteidigung?

Der neue Podcast «D wie Digital» erscheint alle 14 Tage auf der Plattform «Digitalführerschein», immer mit spannenden Themen rund um die Online-Welt. In der ersten Folge geht es um die Medienkompetenz – und was das mit Selbstverteidigung zu tun hat. Zu Gast ist die Medienpädagogin Stefanie Rack von klicksafe (via Newsletter Jugend + Medien).

Veröffentlicht unter Datenschutz, Medienkompetenz | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schweizerische Nationalphonothek in Orselina 2022

In der Zeitschrift „Orselina 2022“ gibt es auf Seite 21 ein Beitrag zur Schweizerischen Nationalphonothek (danke an Michaela Spiess für den Hinweis).

Veröffentlicht unter Bibliotheken, Tondokumente | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wörterbuch «Platt för Plietsche»

Das Wörterbuch „Platt för Plietsche“ hat den 50.000sten Eintrag erhalten (via der-reporter.de):

«Das Wörterbuch „Platt för Plietsche“ unter www.plattdeutsches-woerterbuch.de ist bei Plattdeutschfreunden in der ganzen Welt sehr beliebt. Wie Heinrich Evers durch Zuschriften immer wieder erfahren hat, sind die „ähnlichen Suchbegriffe“, die es wohl nur in diesem Wörterbuch gibt, besonders beliebt und begehrt. Gibt man zum Beispiel ein Suchwort auf Hochdeutsch oder Plattdeutsch ein, so wird die direkte Übersetzung des Wortes nach Absenden angezeigt, daneben aber auch noch zahlreiche ähnliche Suchergebnisse, die bereits im Wörterbuch von Heinrich Evers eingegeben sind. Zum Beispiel sind es bei den Suchwörtern Schützen 40, bei Frieden 57, bei Mutter 84 und bei Sonne 85 ähnliche Suchergebnisse.»

Veröffentlicht unter Lexika, Wörterbücher | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Digitaler Quantensprung an den Zürcher Mittel- und Berufsfachschulen

Die Mittel- und Berufsfachschulen bereiten ihre Schülerinnen und Schüler und ihre Lernenden auf die moderne Arbeits- und Forschungswelt vor, die immer digitaler funktioniert. Der Regierungsrat hat nun die Mittel bewilligt, um den digitalen Wandel in der Bildung der Sekundarstufe II vorwärts zu bringen (via zh.ch):

«Mit rund 60 000 Schülerinnen, Schülern und Lernenden sowie 7 000 Lehrpersonen und Verwaltungspersonal sind die 39 kantonalen Mittel- und Berufsfachschulen die grösste Nutzergruppe der kantonalen Informatik- und Kommunikationstechnologie (IKT). Für die Umsetzung der IKT-Strategie nimmt der Regierungsrat für die Jahre 2023 bis 2025 zusätzlich je rund 10 Millionen Franken in die Finanzplanung auf. Mit der Umsetzung wird die technische Grundversorgung der Schulen vereinheitlicht und professionalisiert. Dank der zentral bewirtschafteten Infrastruktur können Synergien genutzt und Redundanzen abgebaut werden. Weiter wird sichergestellt, dass der Datenschutz und die Datensicherheit an den Schulen den hohen Standards entsprechen, die sich der Kanton auferlegt hat.»

Veröffentlicht unter ICT, Unterricht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Warum der Genderstern so polarisiert

Die aktuelle Folge des Tages-Anzeiger-Podcasts behandelt das Thema «Warum der Genderstern so polarisiert»:

«Verhunzung der Sprache oder zentral für Gleichberechtigung? Gendergerechte Sprache polarisiert – aktuell bei der neuen Regelung der Stadt Zürich zeigt. Woher rührt das?»

Veröffentlicht unter Weiterbildung | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wie geht Bibliotheksförderung? Vom Grosswerden in einer Bibliothek

Podcast Folge 4 von Wer ist eigentlich: Bibliothek und Archiv Aargau behandelt das Thema «Wie geht Bibliotheksförderung? Vom Grosswerden in einer Bibliothek».

Veröffentlicht unter Bibliotheken | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar