Ist Dark Social eine Bedrohung für die Demokratie?

Der Podcast Klicksafe fragt… behandelt in der aktuellen Folge «Ist Dark Social eine Bedrohung für die Demokratie?»:

«Jugendliche wachsen in einer Welt auf, in der sie einfach und direkt Zugang zu einer Fülle von Informationen haben. Soziale Medien werden zunehmend als Nachrichtenquelle genutzt, um sich über aktuelle Themen zu informieren (obwohl diese von Jugendlichen selbst als weniger vertrauenswürdig eingestuft werden). Die Vielfalt an Informationsquellen kann bedeuten, dass Heranwachsende auch mit Angeboten konfrontiert werden, die extremistischer Natur sind, verschwörungsideologische Positionen vertreten oder Teil von Desinformationskampagnen sind. In diesem Zusammenhang taucht auch häufiger das Schlagwort «Dark Social» durch die Berichterstattung über Desinformationen und Verschwörungserzählungen. Wir wollen schauen, worum es bei dem Phänomen «Dark Social» eigentlich geht und welche Auswirkungen es auf das Informationsverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen hat. Bei der Beantwortung dieser Frage hilf uns Leonie Wunderlich vom Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut. Sie hat in einer Studie die Nachrichtenkompetenz von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der digitalen Medienwelt untersucht.»

Veröffentlicht unter Social Media | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Zürich liest 2021

Das Programm für Zürich liest, das vom 27. bis 31. Oktober 2021 in Zürich stattfindet, ist online. Da kann auch ein eigenes Programm zusammengestellt und als PDF downgeloadet werden.

Veröffentlicht unter Bücher, Lesen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wahl-O-Mat ausprobieren

Ich empfehle sehr, auch wenn uns in der Schweiz die Bundestagswahl nicht direkt betrifft, den Wahl-O-Mat auszuprobieren. Für mich hat er z.B. das für mich überraschende Ergebnis ausgegeben, dass ich 85,6 % Übereinstimmung mit der für mich unbekannten Partei Demokratie in Bewegung habe:

«Die DiB wurde 2017 gegründet und setzt sich für mehr Mitbestimmung und Gerechtigkeit und gegen Rassismus und Diskriminierung ein. Sie fordert u.a. ein verbindliches Lobbyregister, die Schaffung einer föderalen europäischen Republik und ein bedingungsloses Grundeinkommen.»

Veröffentlicht unter Unterricht | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bundestagswahl aus der Sicht einer 20jährigen

Im bpb-Podcast «Wer hat die Wahl» erzählt die 20jährige Alina Langenberg u.a., wie die Mitarbeit beim Wahl-O-Mat funktioniert hat:

«Wählen gehen, ja oder nein? Und wenn ja, wen? Für viele junge Menschen in Deutschland ist die Bundestagswahl die erste Gelegenheit, vom eigenen Wahlrecht Gebrauch zu machen. Alina Langenberg ist 20 Jahre alt und zum ersten Mal darf sie bei einer Bundestagswahl mitentscheiden. Als Mitglied der diesjährigen Wahl-O-Mat Redaktion hat sie sich aktiv für’s Mitmachen entschieden. Dem Journalisten und Autor Cornelius Pollmer erklärt sie in der zehnten Folge die Entscheidungsprozesse bei der Entstehung des Wahl-O-Mat, wo sie selber sich über Politik informiert und welche Werte ihr als Teil der „Generation Merkel“ wichtig sind.

▶ «Wer hat die Wahl – Gespräche über’s Wählen gehen» ist ein Podcast der Bundeszentrale für politische Bildung. Alle Folgen gibt es unter www.bpb.de/werhatdiewahl und überall, wo es Podcasts gibt.»

Veröffentlicht unter Unterricht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Beeinflussung der Wähler*innen im Netz durch Verschwörungstheorien

«Die geheimen Meinungsmacher – Wie wir im Wahlkampf manipuliert werden» in der ARDMediathek (bis 6.9.2022):

«»Die Story im Ersten» über Beeinflussung der Wähler*innen im Netz durch Verschwörungstheorien, radikale Gruppen und ausländische Akteure.»

Veröffentlicht unter Medienkompetenz | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Podcast «Gegensprecher» zum Frauenstimmrecht

In Staffel 2, Folge 1 des Podcasts «Gegensprecher der Schweizerischen Nationalbibliothek ist die Schweizer Historikerin Rachel Huber zu Gast:

«Wer bleibt in der Geschichte ohne Stimme? Die Schweizer Historikerin Rachel Huber erzählt im Gespräch mit Kurator Hannes Mangold, welche Gruppen in der Geschichtswissenschaft vergessen gehen und was die Digitalisierung daran ändern kann.
Rachel Huber ist Assistentin für Geschichte der Neuesten Zeit an der Universität Luzern.
Hannes Mangold ist Kurator der Ausstellung «Jetzt wählen!», Schweizerische Nationalbibliothek, Bern, 9.9.2021–14.1.2022″

Veröffentlicht unter Social Media, Tondokumente | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Besuch im SRF Archiv – dieses Jahr online

Anlässlich des UNESCO-Welttags des audiovisuellen Erbes am 27. Oktober 2021 stellt SRF sein Film- und Videoarchiv in einer Online-Veranstaltung vor (via swiss-lib):

«Der Bereich Recherche und Archive SRF lädt Sie anlässlich des UNESCO-Welttags des audiovisuellen Erbes zu einem Besuch ins Fernseharchiv ein. In einer Online-Veranstaltung mit kurzen Impulsvorträgen erfahren Sie mehr zum Archivbestand, zur inhaltlichen Archivierung (Erschliessung), den technischen Herausforderungen sowie der Nutzung und der Öffnung des Archivs fürs breite Publikum. Sie haben auch die Gelegenheit, all das zu fragen, was Sie schon immer über das Fernseharchiv wissen wollten.»

Veröffentlicht unter Archiv, Medien | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spenden für die Schweizer Sportgeschichte

Swiss Sports History startet ein Crowdfunding:

«Swiss Sports History gibt es seit bald drei Jahren. Nach einer Anschubfinanzierung durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF) und die Gebert-Rüf-Stiftung (GRS) sind wir nun auf neue Geldquellen angewiesen: Mit dem Crowdfunding wollen wir Geld sammeln, um die Weiterführung der Plattform, neue Zeitzeug:innen-Videos sowie Vereins- und Schulbesuche zu finanzieren.

Mit deinem Beitrag leistest du einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des sporthistorischen Erbes der Schweiz!»

Veröffentlicht unter Portale | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Computer im Büroalltag (1985)

«Der Computer im Büroalltag (1985) | Berufe im Wandel der Zeit | SRF Archiv» auf Youtube:

«Der Computer hält Einzug in den Büroalltag und verändert die Arbeitswelt. Ein Arbeitspsychologe beantwortet Fragen und KV-Lernende wagen Zukunftsvisionen, wie der Computer die Arbeit im Büro verändern wird. Wird der Computer die totale Kontrolle übernehmen? Oder, wie wird das Homeoffice im Jahr 2000 aussehen? [«Kafi Stift» vom 16. November 1985]»

Veröffentlicht unter Archiv, ICT, Medien | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

bpb-Podcast «Digitale Desinformation»

bpb-Podcast «Digitale Desinformation» auf Youtube:

«In dem Podcast «Netz aus Lügen – die globale Macht von Desinformation» gehen wir der Frage nach, ob und wie Fehlinformationen auf Demokratien wirken und wo sie ihren Ursprung haben. In der ersten Folge wollen wir herausfinden, wie Desinformation aus dem Ausland gestreut wird. Und ob diese Desinformation genutzt werden kann, in unseren Wahlkampf einzugreifen.

Seit Februar 2021 gibt es in Deutschland eine koordinierte Hacking-Attacke gegen Mitglieder des deutschen Bundestags. Das Ziel: Desinformation soll auf ihren Social-Media-Accounts verbreitet werden. Es lohnt sich ein Blick ins Nachbarland Polen, wo bereits seit 2017 Desinformationskampagnen auftauchten, nachdem beispielsweise Politikerinnen und Politiker der regierenden PiS-Partei gehackt wurden. Wie die sogenannte Operation «Ghostwriter» funktioniert, wer dahinter stecken könnte und welche Folgen das für den Zusammenhalt einer Gesellschaft hat, erfahrt ihr in Folge 1.

„Netz aus Lügen – Die globale Macht von Desinformation“ ist ein Podcast der Bundeszentrale für politische Bildung. Die Folgen findet ihr auf www.bpb.de/digitale-desinformation und überall, wo es Podcasts gibt.»

Veröffentlicht unter Social Media, Tondokumente | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar