Beziehungen zwischen Wörtern besser einordnen

Die Süddeutsche Zeitung berichtet unter dem Titel „Endlich normale Sätze!“ über eine Änderung des Suchalgorithmus bei Google:

„Gelingen soll das mit einer Technologie, die Google BERT getauft hat, und die der Konzern vergangenen Herbst zur Open-Source-Technologie gemacht hat, also auch Mitbewerbern zur Verfügung stellt. Im Kern geht es bei BERT darum, dass künstliche Intelligenz lernen soll, normale menschliche Sprache besser zu verstehen. Anstatt die Bedeutung einzelner Wörter zu erfassen, sollen Maschinen mithilfe der Technologie trainiert werden, die Beziehung der Wörter untereinander zu „verstehen“.“

Update, Google Blog: Understanding searches better than ever before

Dieser Beitrag wurde unter Suchmaschinen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.