Bund schliesst Rahmenvertrag mit Google ab

Google steigt ein in den Kampf um Präsenz in den Schweizer Klassenzimmern (via SonntagsZeitung):

«Ausgerechnet in dieser Phase meldete der Bund am Mittwoch den Abschluss eines Rahmenvertrags mit Google. Wie bei Microsoft ist nun auch für die Benutzung des Google-Bildungspakets festgelegt, dass der Rechtsstandort in der Schweiz liegt, dass die Daten auf Servern in Europa gespeichert sind und dass der Datenschutz eingehalten wird. Eineinhalb Jahre haben die Verhandlungen zwischen Google und der bundeseigenen Agentur Educa gedauert.»

Dieser Beitrag wurde unter Unterricht abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.