Eine zu attraktive Bibliothek

Unter dem Titel „Zu viele Neugierige in Calatrava-Bibliothek“ ist im Tages-Anzeiger vom 30.3.2007 ein Artikel zur Überlastung der Bibliothek des Rechtswissenschaftlichen Instituts in Zürich erschienen. Die Bibliothek sei ein Magnet für Touristen zum Unmut der Bibliotheksleitung (diese hätte zwar Freude am Interesse, aber zu wenig Personal!) und der Studierenden, die zum Arbeiten Ruhe brauchen.
[Dank an Martin für den Hinweis]

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.