Frischs Auftritt in der Dürrenmatt-Verfilmung „The Visit (1964)“

Roman Bucheli schreibt in der NZZ vom 26.5.2017 unter dem Titel „Max Frisch goes Hollywood – und keiner merkt es“ über einen bisher unbemerkten Kurzauftritt von Max Frisch in der Verfilmung von Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“ von Bernhard Wicki aus dem Jahr 1964 mit dem Titel „The Visit“:

„Nicht länger als acht Sekunden dauert die Szene, aber sie zeigt alles, was wir an Frischs Erscheinung kennen: die Pfeife, die Hände in den Hosentaschen, die grosse, schwere Brille, die Körperhaltung. Sogar dreht Frisch, von links ins Bild hereintänzelnd, eine elegante Pirouette, schaut für den Bruchteil einer Sekunde geradewegs in die Kamera, wird kurz von einer herbeieilenden Figur verdeckt, kommt noch einmal im Profil ins Sichtfeld und verschwindet dann wieder rechts aus dem Bild.“

Dieser Beitrag wurde unter Filmmaterial abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.