Guttenberg, ein Mashup-Wizard?

Unter dem Titel „Ersetzt 1000 andere Bücher: Neues aus der Guttenberg-Galaxis“ hat Ansgar Warner auf e-book-news.de einen Artikel zum Plagiatsfall von Karl-Theodor zu Guttenberg verfasst. Darin heisst es u.a.:

„Selbst wenn Guttenberg ein virtuoser Kompilator wäre, ein Sampler, ein Mash-Up-Wizard, der ein geniales Potpourri zusammengestellt hätte – der Effekt bliebe der gleiche. Plagiat ist eine Untat, nicht nur in Academia, wo man von der „wissenschaftlichen Sorgfaltspflicht“ spricht, sondern auch im Bereich der Literatur, siehe Axolotl Roadkill.“

Dieser Beitrag wurde unter Informationskompetenz abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.