„Kanton verzichtet auf grosse Lohnrevision“

Ein Hoffnungsschimmer in Sachen Lohn im Kanton Zürich: „Ganz unangetastet bleibt das Lohngefüge aber nicht: Das Personalamt lässt die Arbeit jener Berufsgruppen überprüfen, deren Anforderungsprofil sich in den vergangenen Jahren geändert hat wie jenes von Bibliothekaren oder Informatikern.“
[zitiert aus Tages-Anzeiger; 07.04.2006; Seite 19]

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.