Pantaflix

Die Welt schreibt unter dem Titel «Matthias Schweighöfer tut Filmfans einen Gefallen» über das neue Streaming-Angebot Pantaflix (via Blendle, Zitat aus der kostenpflichtigen Blendle-Version «Die machen alles, ausser KUNST»):

«Pantaflix ist gerade online gegangen, rund 20 Entwickler haben daran in Berlin programmiert. Das Portal erlaubt es Produzenten, ihre Filme hochzuladen und für all die Territorien und Länder freizuschalten, in die bisher keine Filmrechte verkauft wurden. Nutzer zahlen rund vier Euro pro Filmabruf. Bei diesem Geschäftsmodell werden Zwischenhändler, die für ihre Dienste gut bezahlt werden müssten, ausgeschaltet.

75 Prozent des erzielten Umsatzes soll direkt an den Produzenten gehen, 25 Prozent bleiben bei Pantaflix.»

Dieser Beitrag wurde unter Filmmaterial veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.