ZB Zürich mit neugestaltetem Lesebereich

Der Tages-Anzeiger schreibt unter dem Titel „Grün ist die Hoffnung“ über die Neugestaltung des Lesebereichs in der Zentralbibliothek Zürich:

„Neben den Stoff-Cubicles gibt es da offene Arbeitsplätze an langen Tischen und halb offene Kojen, Rechercheterminals an Sitz- und Stehpulten und mittendrin geräumige Sofas in einer Turicensia-Lounge, in der demnächst die neuesten Zürcher Erscheinungen aufliegen sollen. Nur etwas fehlt: Die alten Zettelkataloge wurden weggeräumt, teilweise in einen Kulturgüterschutzraum, teilweise ins Untergeschoss.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.