90 Mio Dokumente in der Suchmaschine BASE

basedocuments(via poeticeconomics.blogspot.ch)

BASE ermöglicht seit Anfang April eine Suche nach über 90 Millionen Dokumenten, deren Metadaten von über 4’200 Dokumentenservern (Repositories) wissenschaftlicher Institutionen weltweit bereit gestellt werden. Damit ist BASE nach Google Scholar die grösste Suchmaschine für wissenschaftliche, frei im Internet verfügbare Dokumente. Zum Vergleich: Laut digithek blog-Eintrag vom 28.8.2013 waren es vor knapp drei Jahren noch 50 Millionen Dokumente.

Über 30 Mio. Dokumente, die in BASE zu finden sind, verfügen laut Informationen in den Metadaten über einen Open-Access-Status, insgesamt wird der Open-Access-Anteil derzeit auf 60% geschätzt. Über ein Boosting-Verfahren werden Nachweise zu Open-Access-Dokumenten bevorzugt angezeigt, ebenso ist ein gezieltes Suchen unter Berücksichtigung verschiedener Lizenz- und Rechteangaben möglich (via Inetbib).

Das Imaginary Journal of Poetic Economics Blog thematisiert im Artikel „Dramatic Growth of Open Access“ den Zuwachs an Open Access-Publikationen weltweit (via news from jurn.org).

Dieser Beitrag wurde unter Suchmaschinen, Zeitungs- und Zeitschriftenartikel abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.