Aby-Warburg-Bibliothek

img-4Eingang zur Kulturwissenschaftlichen Bibliothek Warburg, Hamburg: WIA, I.4.20.3, pl. 7 (Foto: Warburg Institute, London)

SRF2 „100 Sekunden Wissen“ beschreibt die Aby-Warburg-Bibliothek:

„Erinnerung ist eine flüchtige Kunst. Wer schon einmal von Aby Warburg gehört hat, der weiss: Erinnerung ist auch Wissenschaft. Warburg, der heute vor 150 Jahren in Hamburg auf die Welt kam, gilt als Begründer der modernen Kulturwissenschaft, und Mnemosyne ist zentral für seine Arbeit. Denn Aby Warburg wollte über das Studium von Bildern herausfinden, wie die Antike in der europäischen Geschichte weiterwirkt, wie sie erinnert wird. Um seine Forschungen zum abendländischen Bildgedächtnis voranzutreiben, gab sich Aby Warburg seiner Leidenschaft hin: dem Bücher sammeln.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.