Ad fontes Cappelli Hackathon

Der Cappelli (das Lexicon abbreviaturarum von Adriano Cappelli) stellt einen Meilenstein in der Forschung dar. Das Werk enthält eine alphabetische Übersicht und die Auflösung von ca. 15’000 lateinischen und italienischen Abkürzungen und erleichtert seit 1899 die Arbeit der Forschung massiv.

Der Ad fontes Cappelli Hackathon nimmt sich vor, in den kommenden Wochen und Monaten sämtliche Abkürzungen im Cappelli zu digitalisieren und systematisieren, sodass eine effiziente und sinnvolle Suche möglich wird. Anvisiert ist ein Abschluss der Arbeit bis Ende 2015.

Die gewonnenen Daten werden allen kostenlos zur Nachnutzung zur Verfügung gestellt. Um eine sinnvolle und effiziente Qualitätskontrolle zu ermöglichen, müssen sich Mitwirkende anmelden (via ordensgeschichte.hypotheses.org).

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Bücher, Lexika, Wörterbücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.