Ausschliesslich Bücher von Frauen

SWR2 berichtet über «She said», den ersten queer-feministischen Buchladen in Berlin (via swr.de):

«In der Berliner Buchhandlung „She Said“ findet man kein einziges Buch von Autoren wie Martin Walser, Paul Auster oder Michel Houellebecq. Nicht, weil sie keine guten Bücher schreiben, sondern weil sie sogenannte Cis-Männer sind. Die Buchhandlung „She Said“ möchte Frauen und queeren Autor*innen eine Plattform geben, wie man sie so in anderen Buchhandlungen oder im Feuilleton nicht findet.»

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.