Baldiger Start von #BIBChatDE

Am Montag, den 3. April 2017 findet auf Twitter von 20-21 Uhr der erste #BibChatDE statt. Thema ist „Wozu noch Bibliotheken? Es gibt doch Google!“. Moderiert wird der Twitter-Chat von Stephan Schwering und Marlene Neumann (via #BibChatDE auf Twitter):

„Am Montag, 3. April, 20-21 Uhr geht es los: Wir starten den ersten Twitter-Chat für alle, die sich für Bibliotheken interessieren. Etwas Neues ist immer aufregend – für uns genauso wie für euch. Deshalb geht es beim ersten Mal vor allem darum, das neue Format und uns gegenseitig kennenzulernen.

So ist auch das erste Thema, über dass wir mit euch sprechen wollen, absichtlich sehr offen gehalten: Wozu noch Bibliotheken? Es gibt doch Google!

Unter dem Hashtag #BIBChatDE werden wir uns mit euch über die Bedeutung von Bibliotheken im Internetzeitalter austauschen. Welche Rolle spielen sie noch für die Informationssuche? Was hat die Bibliothek, was Google nicht hat? Was brauchen die Menschen von Stadtbibliotheken? Was erwarten sie von Hochschulbibliotheken? Und was macht für euch eine richtig gute und zeitgemäße Bibliothek aus?

Ja, #BIBChatDE ist ein Experiment. Orientiert haben wir uns an #EDchatDE, dem Twitter-Chat für Lehrende. Ob ein Twitter-Chat zu Bibliotheksthemen ebenfalls funktioniert, werden wir alle nur erfahren, wenn wir es gemeinsam ausprobieren. Also: Save the date, folgt @bibchatde auf Twitter und sagt es weiter.

Willkommen sind nicht nur Menschen, die in Bibliotheken arbeiten, sondern grundsätzlich alle Interessierten. Wir sind sehr gespannt auf eure Meinungen und freuen uns auf Montag, den 03.04.17.

Eure Moderatoren Stephan Schwering (@StpnLibrarian) und Marlene Neumann (@marlene_n).“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, Social Media abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.