Bestand des Prunksaals der Österreichischen Nationalbibliothek online

Die Österreichische Nationalbibliothek hat gemeinsam mit Google die rund 200’000 Bücher aus dem Prunksaal digitalisiert und online gestellt (via onb.ac.at):

„Der historische Druckschriftenbestand der Österreichischen Nationalbibliothek zählt zu den fünf bedeutendsten Sammlungen historischer Bücher weltweit. Er umfasst rund 600’000 Werke mit etwa 200 Millionen Seiten, die vom 16. bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts erschienen sind. Im Rahmen des Projekts Austrian Books Online (ABO), das in einer Public-Private-Partnership mit Google durchgeführt wird, wird dieser urheberrechtsfreie Bestand seit 2010 digitalisiert und online zur Verfügung gestellt. Mittlerweile sind mehr als 420’000 Bände gescannt, darunter seit kurzem auch der Bestand des Prunksaals mit seinen rund 200’000 Werken. Unter diesen befindet sich die berühmte, rund 15’000 Druckschriften umfassende Privatbibliothek des Prinzen Eugen von Savoyen, die seit 2014 zum „Memory of Austria“ zählt, dem UNESCO-Verzeichnis des österreichischen Dokumentenerbes.

Interessierte können diese Drucke über » QuickSearch, den Online-Katalog der Österreichischen Nationalbibliothek, sowie über Google Books und die europäische digitale Bibliothek „Europeana“ jederzeit aufrufen, im Volltext durchsuchen, lesen und auch vollständig herunterladen.
Das ABO-Projekt wird voraussichtlich 2018 und damit zum 650. Geburtstag der Österreichischen Nationalbibliothek abgeschlossen sein: „Ein Meilenstein in der Demokratisierung des Wissens“, so Generaldirektorin Dr. Johanna Rachinger.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, E-Books abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.