Bibliothek als Dekoration

Die NZZ vom 3.2.2021 berichtet unter dem Titel „Die Bibliothek als Dekoration: Buchhändler verkaufen ihre Ware jetzt per Meter“ über die Funktion von Büchern im Home-Office (danke an Gregor Helg für den Hinweis):

„Wer im Home-Office arbeitet, setzt auf Altbewährtes, um den eigenen Status zu demonstrieren: das Buch. Händler profitieren daher von einer gestiegenen Nachfrage, trotzdem haben Bücher ihre Tücken.“

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.