Buchblogs und Bookstagram

Tobias Zeising schreibt auf lesestunden.de „Vom Niedergang der Buchblogs“:

„In dem Artikel von buchrevier.com kritisiert Tobias die starke Abwanderung nach Instagram und konstatiert, dass dies nun das Leitmedium ist und die Blogs langsam verdrängt. (…)

Ein ungutes Bauchgefühl bleibt, auch wenn ich nicht daran glaube, dass die Buchblogosphäre nun untergeht. Sie verändert sich und für mich gilt es, darin etwas für mich neu zu entdecken, die eigene Position ein wenig neu auszuloten.“

Dieser Beitrag wurde unter Social Media abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.