Comic-Forschungsbibliothek gewünscht

Youtube-Video zum Billy Ireland Cartoon Library & Museum an der Universität von Ohio in Columbus

Das Blog Dreimalalles schreibt unter dem Titel «Für ein Comic-Zentrum!» über das bisherige Fehlen eines Comic-Zentrums mit Bibliothek bzw. Archiv in Deutschland:

«(…) Die Kunstform Comic hat dabei keinen repräsentativen oder zumindest sachdienlichen Ort vorzuweisen, an dem das kulturelle Erbe bewahrt und der Forschung zugänglich gemacht und an dem Comic-Kultur institutionell unterstützt werden kann. Dafür braucht es öffentliche Gelder und wenn es in Berlin keine Unterstützung dafür gibt, bleibt zu hoffen, dass andere Länder und/oder Kommunen die Chance nutzen und sich ebenso als Leuchtturm positionieren wie es Erlangen mit dem Comic-Salon seit inzwischen 30 Jahren macht.

Wie auf dem letzten Salon noch einmal ausformuliert wurde, bedarf es dringend eines Archivs, beziehungsweise einer Bibliothek. Über Jahrzehnte haben Sammler beachtliche Bestände zusammengetragen, das deutsche Comic-Gedächtnis lagert (neben punktuellen Bibliothekssammlungen) quer über das Land verteilt in den Regalen von Privatleuten. Fachgerechte Aufbereitung, Konservierung, geordnete Zurverfügungstellung für die Forschung – all das ist hier nicht nur fraglich oder kompliziert, sondern generell in Expertenhand besser aufgehoben. Die Bibliothek der Arbeitsstelle für graphische Literatur an der Universität Hamburg oder die Comicbibliothek Renate in Berlin bieten in Ansätzen das, was für ein Comic-Archiv wünschenswert wäre: Eine Sammlung sämtlicher deutscher Comics und Sekundärliteratur – ergänzt um Originale. (…)

Das Anliegen eines Comic-Zentrums, eines Archivs, einer Bibliothek oder welche Form es letztlich annehmen wird, bedarf beharrlicher Überzeugungsarbeit. Welche Stadt, welcher Landkreis, welche Region mag sich hier einen Namen machen?»

International gibt es bis jetzt u.a.:

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Bibliotheken veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.