Einführung in TikTok

Christian Albrecht hat auf kinderundjugendmedien.de unter dem Titel «TikTok. Didaktische Dimensionen einer Social-Media-Kurzfilmplattform» eine lesenswerte Einführung in TikTok geschrieben (via Christian Albrecht auf Twitter):

«Bei TikTok handelt es sich um eine Social-Media-Plattform für die Rezeption und Produktion von Kürzest- und Kurzfilmen. Die Nutzerinnen und Nutzer können auf der Plattform Videos anderer ansehen, liken, kommentieren und teilen, mit diesen interaktiv agieren und selbst Filme produzieren und verbreiten. (…)

Und zugleich können junge Menschen TikTok als Ort für sozialen Aktivismus, für Differenz-, Alteritäts- und Ambiguitätserfahrungen, für Selbstwirksamkeit und die Aushandlung von Identitätspositionen, für kulturelle und politische Kommunikation erfahren, was am prominenten Beispiel von Feroza Aziz zu sehen ist. Die rezeptive und produktive Beschäftigung mit den Inhalten und Verbreitungswegen der App trägt so zur Meinungs- und Wertebildung, zur gesellschaftlichen Teilhabe, zur kulturellen Selbstverständigung, und schließlich zur digitalen wie ethischen Bildung bei.»

Dieser Beitrag wurde unter Social Media abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.