In Grossbritannien wird weiter bei den Bibliotheken gespart

Der Guardian schreibt unter dem Titel «UK’s public libraries record another year of cuts, with yet more on the way» über das britische (öffentliche) Bibliothekswesen:

«The struggles of the UK’s public library service continue apace, with total funding for libraries in Britain down by nearly £20m in the year to March, immediately before the lockdown that saw libraries handling a rapid increase in demand for their services, which were eventually deemed essential by the government.»

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.