Informationen aus Encyclopedia of Life in Google-Suchergebnissen

Die Encyclopedia of Life (EOL, siehe auch Digithek Blog vom 22.10.2015, 20.11.2012 und 8.6.2008), wird jetzt von Google in die Suchergebnisse mit einbezogen (via GoogleWatchBlog):

„Google hat die EOL nun als neue Quelle für die Websuche und den Knowledge Graph aufgenommen und hat dadurch Millionen neue Fakten und Informationen in der eigenen Datenbank. Mithilfe dieser Datenbank können Anfragen von Nutzern in vielen Fällen schon direkt beantwortet werden, ohne dass dieser selbst recherchieren müsste. Die EOL beschränkt sich derzeit auf Informationen und Fakten zu Lebewesen, also Tiere und Pflanzen. Dadurch kann Google nun zu praktisch allen Tieren und Rassen spezielle Informationen ausspucken.

Aktuell stehen die Informationen nur in der englischen Version der Websuche zur Verfügung, da die Quelle ebenfalls nur auf Englisch vorhanden ist. Zwar handelt es sich nur um Fakten mit amerikanischen Einheiten, und Google könnte diese problemlos in europäische Systeme umrechnen, aber wann man dies in Angriff nehmen wird ist noch nicht bekannt.“

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Suchmaschinen abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.