„Jugendliche lesen 2018 mehr als jemals zuvor“

Lesen lernen und fördern mit den Möglichkeiten der Digitalisierung – Lukas Heymann von der Stiftung Lesen erklärt im bpb-Interview, wie das aussehen und gelingen kann.

„Seit 1998 ist der Anteil der Jugendlichen, die täglich oder mehrmals in der Woche Bücher lesen gleich geblieben und liegt bei ca. 40 Prozent. Der Anteil an Internetnutzern ist nach und nach auf fast 100 Prozent gestiegen. Zur täglichen Buchlesezeit kommen diese Lesezeiten im Internet noch hinzu. Jugendliche lesen also 2018 mehr als jemals zuvor.“

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Lesen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.