Klimabilanz beim Streaming berechnen

Shelfd bietet einen CO2-Rechner an, mit dem die Klimabilanz des eigenen Streamings berechnet werden kann. Mit einer Spende bei Primaklima e.V. kann die CO2-Emission dann kompensiert werden:

„Hier kannst Du ganz einfach berechnen, wie groß Dein CO2-Fußabdruck durch das Streaming ausfällt. Trage dafür einfach ein, wie viele Filme, Dokus und Serien-Staffeln Du im Monat schaust. Grundlage unserer Berechnung ist die Klimastudie von The Shift Project. Sie haben ermittelt, dass eine Minute Video-Streaming 3,8 Gramm CO2 freisetzt. Wir rechnen weiter mit 90 Minuten pro Film oder Doku und mit 400 Minuten pro Staffel und multiplizieren die gestreamte Zeit im Jahr mit einem Ausgleichspreis von 45 € pro Tonne CO2 für die Kompensation.“

Dieser Beitrag wurde unter Filmmaterial abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Klimabilanz beim Streaming berechnen

  1. Pingback: Streaming und CO2 | digithek blog

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.