Literatur mit Playmobil

Michael Sommer erklärt Werke der Weltliteratur auf seinem Youtube-Kanal „Sommers Weltliteratur to go“ anhand von Playmobilfiguren und wechselnden Bühnenbildern (via faz.net):

„Deutlich anregender als Wikipedia, wo Schüler häufig schnelle Erklärungshilfe suchen, sind Sommers Videos allemal. Sie sind geistreich, witzig, unterhaltsam und mit Akribie sowie einem großen Visualisierungsgespür gedreht. Man werfe nur einmal einen Blick in die Folge „Homo Faber to go“, für die Sommer unter anderem ein Papierflugzeug gebastelt, darauf die Typenbezeichnung Super-Constellation geschrieben und es dann vor einem Bild mit Sanddünen plaziert hat. Selbst Harald Schmidt, dem Meister des Playmobilspiels vor der Kamera dürfte das gefallen.“

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Unterricht abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.