Onleihe: Online-Ausleihe

In Hamburg, Köln, München und Würzburg bieten Bibliotheken den Download von ca. 10’000 Medien via elektronischer Ausleihe an. Für eine Woche sind die Medien jeweils beim Nutzer (für andere dann nicht ausleihbar), anschliessend werden sie automatisch gelöscht. Dazu ein Artikel von Stern.de und zwei kritische Beiträge auf netbib: ist das Bibliothek 2.0? und Onleihe führt Mangelwirtschaft ein.

Kommentare
Silvia
2007-06-13 17:06:03
Die Onleihe arbeitet mit DiViBib
(Danke Veronika für die Präzisierung!)

Dieser Beitrag wurde unter E-Books abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.