Online-Wörterbuch für gendergerechte Sprache

Die Kieler Kommunikationstrainerin und Diversity-Expertin Johanna Müller hat die Website Geschickt-Gendern.de gestartet (via e-book-news.de):

„In diesem sehr nützlichen Online-Genderwörterbuch gibt man einfach das gesuchte Wort ein oder klickt den Anfangsbuchstaben an — ist der betreffende Begriff schon vorhanden, macht das Wörterbuch verschiedene Vorschläge, wie es sich geschickt gendern lässt. „Benutzerfreundlich“ wird zu „benutzungsfreundlich“, die Blogger (Pl.) zu „Personen, die einen Blog schreiben“ (naja, das ginge vielleicht auch noch besser…) und die „Besucher“ zu „Gästen“ oder zum „Publikum“. Manchmal steht da aber auch: „Noch kein passender Begriff gefunden; senden Sie mir Ihren Vorschlag über das Kontaktformular“. So harren etwa der Hacker, der Rezipient oder der Verkehrssünder noch auf die praktisch verwendbare Gender-Änderung.“

Dieser Beitrag wurde unter Lexika, Wörterbücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Online-Wörterbuch für gendergerechte Sprache

  1. Sophie sagt:

    Ich finde gendern wichtig, denn Sprache schafft Realität und dieses oft verwendete „Frauen mitmeinen“ ist eben nicht immer gegeben bzw. unklar. Gute Sache! 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.