Peripatetische Unterrichtsmethode

Auf higgs.ch gibt es unter dem Titel „«Reflexion wird so zu einem ganzheitlichen Erlebnis»“ ein Interview mit Katrin Seele, Autorin eines Buches zum Thema „Lernen im Gehen“:

„Es geht darum, im Gehen zu denken. Dabei werden gezielt Lerninhalte auf einem Spaziergang im Gehen erarbeitet, diskutiert und reflektiert. Somit zählt die Methode zu den bewegten Lernformen. Vielleicht einige Beispiele: Es macht einen Unterschied, ob Sie Passagen über die «grauen Herren» und die Welt der Kinder in Michael Endes Roman «Momo» im Schulzimmer besprechen, in einer geschäftigen Innenstadt oder einem tristen Wohnquartier. Oder ob Sie Fragen der Tierethik im Seminarraum oder beim Spaziergang durch einen Zoo behandeln und Auge in Auge mit einem Primatenaffen sind. (mehr)“

Dieser Beitrag wurde unter Unterricht veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.