Praktikum in Reykjavík

In Bibliosuisse Info 3/22 gibt es auf Seite 27 unter dem Titel «Reykjavíks tolles Bibliotheksteam» einen Praktikumsbericht von Mirjam Braun, ehemalige Leiterin der Mediothek des Gymnasiums Muttenz. Die vollständige Version ist auf sbd.ch online:

«Bücher, Pferde, Reisen – schon immer waren das meine liebsten Hobbies. Zum Abschluss meines Studiums erfüllte ich mir den Traum einer Reittour in Island und seither reise ich jedes Jahr auf die Insel und erkunde alle Ecken, zu Pferd, zu Fuss oder mit dem Auto. Und so entstand auch der Wunsch, einmal für längere Zeit in Island bleiben zu können, dort zu arbeiten und den Alltag kennen zu lernen. Mein Plan war, ein Praktikum in einer Bibliothek zu absolvieren und anschliessend während der Sommersaison mit Pferden in Island zu arbeiten. Der Kontakt mit der Stadtbibliothek in Reykjavík, als die mit Abstand grösste öffentliche Bibliothek des Landes, war völlig unkompliziert. Schon einen Tag nach meiner Anfrage im Oktober 2021 erhielt ich von Barbara Helga Gudnadóttir, der Leiterin der Hauptstelle, den positiven Bescheid. Die letzten
Wochen in der Schweiz vergingen wie im Flug. Nach Wohnung kündigen, Post umleiten, Versicherungen aktualisieren und Buchen einer Unterkunft in Island, stellte ich den Antrag für ein Stipendium des sbd zusammen. Zwei Tage vor Heiligabend die freudige Nachricht, meinem Antrag wurde stattgegeben und ich erhielt eine grosszügige Finanzierung über fast mein gesamtes Budget. Eine Woche vor Beginn des Praktikums schickte mir Barbara (in Island duzen sich alle) einen Plan für die erste Woche.»

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.