Ratten zerstören tausende Bücher

Ratten haben Tausende Bücher in der Stuttgarter Unibibliothek zerstört. Fast 8000 Bücher sind betroffen (via welt.de, danke an Gregor Helg für den Hinweis):

„Den Angaben zufolge handelt es sich um sozial-, wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Literatur aus den 1960er und 1980er Jahren. Betroffen seien 7800 Bände – etwa 200 Regalmeter waren demnach so stark mit Rattenkot verseucht, dass sie entsorgt werden mussten.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.