Recherche-App Xayn

Matthias Schüssler weist auf clickomania.ch auf die Recherche-App Xayn hin:

«Mir gefällt die übersichtliche, auf leichte Scrollbarkeit hin optimierte Anzeige. Kritisieren könnte man, dass auf den ersten Blick nur wenige Resultate sichtbar sind – im Fall meiner Egosuche sind es zwei Resultate. Sinnvoll wäre es meines Erachtens, dem Nutzer die Wahlmöglichkeit zu geben, ob er weniger oder mehr Resultate sehen will.

In der Resultatliste erscheinen zwischen den normalen Treffern auch Bilder, Videos und Schlagzeilen. Man kann diese Kategorien auch einzeln auswählen, wie man das von den anderen Suchmaschinen kennt.
Der eigentliche Clou ist nun, dass man seine Suchresultate mit Wischen bewertet: Durch Wischen von rechts nach links löscht man das Resultat aus der Liste. Mit Wischen von links nach rechts signalisiert man sein Interesse an einem Resultat. Und man kann es in einer Kollektion speichern oder teilen.

Mittels Wischgeste kann man Resultate gutheissen oder ablehnen, für später speichern und teilen.
Das sind in der Tat zwei grosse Vorteile gegenüber von Google. Dort vermisse ich seit jeher die Möglichkeit, gewisse Quellen auszuschliessen. Im Beitrag Google-Suchresultate ausgedünnt habe ich seinerzeit eine entsprechende Möglichkeit vorgestellt. Doch die hat zwei Nachteile: Erstens ist sie viel umständlicher. Und zweitens wurde sie längst abgeschafft.
Gerade die Möglichkeit, Kollektionen anzulegen, ist für Leute wie mich Gold wert: Mir begegnen bei meinen Internetrecherchen immer mal wieder Themen, die interessant sind, die ich aber nicht sogleich aufgreifen kann oder will. Die für später aufzuheben, ist bei Google umständlich. Mit Xayn ist es sehr einfach.»

Dieser Beitrag wurde unter App, Suchmaschinen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.