Revival der Musik-Kassetten

Arte.tv weist im Artikel „Das gute alte Tonbandgerät“ auf gerettete Schätze auf Musik-Kassetten (MC) hin, die jetzt auf archive.org wieder zugänglich gemacht worden sind: Noise-Arch und Attention K-Mart Shoppers:

„Aktuell werden CDs ins MP3-Format übertragen, ohne die Kassette überhaupt nur zu erwähnen. Dabei wäre der Erfolg der Underground-Bewegung der 80er ohne die MC niemals undenkbar gewesen. Sechs lange Jahre dauerte es, bis die Internetgemeinde auf einen Schatz auf Band stieß.

Es handelt sich um mehr als 2’700 Dateien mit Einzelstücken und Kompilationen – insgesamt sind es 30 Gigabyte Musik. Das Material stammt aus einer Unmenge von Audiokassetten des kanadischen Underground-Radiosenders CKLN-FM, für den ein gewisser Myke Dyer hinter dem Mikro saß. Ihm ist es zu verdanken, dass die Kasseten digitalisiert wurden und damit für die Nachwelt erhalten blieben. Die Digitalversion schlummerte bis vor kurzem auf der Webseite noise.arch.net vor sich hin, wo ab 2009 auf Kassetten veröffentlichte Produktionen gesammelt wurden. Es dauerte bis 2011, bevor die zahlreichen Tondateien mittels eines simplen Transfers auf die bekannte Seite Archive.org hochgeladen wurden. Dann erst entdeckte jemand den wahren Wert dieser Sammlung unterschiedlicher Genres wie Industrial, Rock und Avantgarde. Die Stücke stammen aus einer Zeit, „in der Musik noch über Kassette geteilt wurde, aus den 80ern und 90ern“, heißt es auf der Archivseite. (…)

Einen etwas anderen Weg geht ein „zweckorientierterer“ Musikfanatiker: Sein Archiv setzt sich aus Musikkassetten zusammen, die von der amerikanischen Discounterkette K-Mart abgespielt wurden.“

Dieser Beitrag wurde unter Tondokumente veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.