Schweizer Filmwochenschauen sind beliebt

Mit der Aufschaltung der Schweizer Filmwochenschauen des Jahres 1956 hat das Portal memobase.ch einen Hit gelandet: In den zwei Monaten seit dem Start haben sich die Zugriffszahlen mehr als vervierfacht (via swissinfo.ch, siehe auch digithek blog vom 12.11.2016):

„Über das Filmwochenschau-Projekt auf memobase.ch seien um die 200 Medienberichte erschienen, teilte Memoriav am Mittwoch mit. Dazu hätten sich „unzählige Schulen, Museen, Kinos und andere Institutionen für die Nutzung dieser einmaligen Zeitdokumente“ interessiert.

„Die Schweizer Filmwochenschau gehört zum bedeutendsten audiovisuellen Kulturerbe unseres Landes. Die wöchentlichen Ausgaben der Jahre 1940 bis 1975 bringen Historisches in die Gegenwart und prägen damit unser kulturelles Erinnern. Das riesige Interesse an diesen einmaligen Zeitdokumenten erfüllt uns mit grosser Freude“, lässt sich Christoph Stuehn, Direktor von Memoriav, in der Mitteilung zitieren.“

Dieser Beitrag wurde unter Filmmaterial abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.