Speichertechnologie

Klar Soweit? – der Helmholtz-Wissenschaftscomic #76 beschäftigt sich unter dem Titel „Speichern wie bei Mutter Natur!“ mit Speichertechnologie:

„VHS, Lochkarten, Floppy-Disk – wer von euch erinnert sich an diese Datenträger? Minidisks? Haben sich nie durchgesetzt. CDs – kauft die noch jemand?

Etwa alle fünf bis zehn Jahre ersetzt eine neue Speichertechnologie eine ältere. Daten über längere Zeiträume verlustfrei zu speichern ist also schwierig. Gleichzeitig wächst die Datenmenge, die wir produzieren immer rasanter an. Weltweit suchen Wissenschaftler*innen daher heute schon nach unterschiedlichen Möglichkeiten, um Information langfristig festzuschreiben und zu überliefern. Eine davon könnte tief verborgen im Kern unserer Körperzellen sitzen. Datenspeicher DNA – kann das funktionieren?“

Dieser Beitrag wurde unter ICT abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.