Sportbibliotheken in der Schweiz

Um die Suche in den Dokumentationsressourcen im Bereich Sportwissenschaften zu erleichtern, hat das Centre International d’Etude du Sport in Neuchâtel eine simultane Abfrageoberfläche für sechs Sportkataloge in der Schweiz entwickeln lassen (via swiss-lib):

„Die Suchmaschine fragt die öffentlichen Daten der Kataloge ab und zeigt an, welche Bibliotheken die gesuchten Dokumente haben und präsentiert die Ergebnisse, indem sie die ursprünglichen Benutzeroberflächen anzeigt. Die Benutzer greifen dann in separaten Fenstern auf die Kataloge und deren Benutzerkonto zu, indem sie auf die blauen Pfeile auf den entsprechenden Registerkarten klicken.

Die Sportbibliotheken in der Schweiz bieten einzigartige und komplementäre Bestände auf dem Gebiet des Sportrechts, Soziologie, Geografie, Geschichte, Wirtschaft des Sports und Sportwissenschaften. Diese Bestände werden ergänzt durch die Sammlungen von Bildern, Klängen und Objekten, welche von privaten Institutionen zur Verfügung gestellt werden: Centre d’études olympiques, Sportmuseum Schweiz, FIFA World Football Museum, RTS Radio Télévision Suisse et SRF Schweizer Radio und Fernsehen, sowie einige internationale Sportverbände, wie die FIBA.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.