Süchtig nach Bitcoins

Der Handel mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen ist nicht nur lukrativ. Immer mehr Menschen werden süchtig danach – Trading wird zur neuen Volkskrankheit (via tagesanzeiger.ch):

«Ein Teenager, der seine ganzen Ersparnisse in Kryptowährungen investiert und über Nacht zum Millionär wird. Eine Lehrerin, die über Jahre nur von Gehaltscheck zu Gehaltscheck lebt und dann durch Bitcoin reich wird. Geht es um Kryptotrading, hört man vor allem Erfolgsstorys.

Doch das Traden mit Kryptokursen ist riskant. Ein Gymi-Schüler verliert damit 6000 Franken über Nacht. Ein Zürcher Bauleiter erst eine halbe Million, dann seine Freundin. Immer mehr Menschen können mit dem spekulativen Kryptotraden nicht mehr aufhören. Die Sucht nach Trading ist laut Fachleuten zur Volkskrankheit geworden und betrifft Tausende, möglicherweise Zehntausende Menschen.»

Dieser Beitrag wurde unter Weiterbildung abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.