Unglaublich wahrer Bücherraub

Der Film „American Animals“ kombiniert Dokumentarfilm mit Fiktion. Im Zentrum steht der 2004 wirklich geschehene Überfall auf die Bibliothek der Transylvania University in Lexington, Kentucky. Der Trailer gibt einen ersten Eindruck (via filmdienst.de):

„Spencer Reinhard ist nicht der untalentierteste Kunststudent auf dem Campus der Transylvania University in Lexington, Kentucky. Doch einmal mehr zweifelt er am Sinn des Lebens und seiner Aufgabe im Universum. Helfen könnte ihm die Bibliothek, die ihm zu ungeahnter Inspiration verhilft. Denn dort sind einige der bedeutendsten Schätze der Literaturgeschichte ausgestellt, etwa die bibliophile Originalausgabe von Darwins „Entstehung der Arten“ und John James Audubons „The Birds of America“. Werke, die Millionen wert sind und nur von einer einzigen Bibliothekarin umhegt werden.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, Filmmaterial abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.