Unterschriftensammlung für „52 beste Bücher“

Am 6.10.2020 berichtete der Tagesanzeiger unter dem Titel «Nathalie Wappler will bei der Qualität sparen» über geplante Sparmassnahmen bei SRF, zu denen auch die Streichung der Literatursendung «52 beste Bücher» gehört:

«Aus Wapplers Information der Belegschaft ist nun bekannt geworden, wo die SRF-Direktorin sonst noch sparen will. So soll beim Kulturradio von SRF die Sendung «52 beste Bücher» aus dem Programm gekippt werden. Damit streicht Wappler eines der Flaggschiffe der tiefgründigen Kulturberichterstattung: In «52 beste Bücher» werden jede Woche literarische Neuerscheinungen besprochen, meist in knapp einstündigen Gesprächen mit den Autorinnen und Autoren – seit dreissig Jahren. Gestrichen wird also ein Alleinstellungsmerkmal von SRF, denn nirgendwo sonst wird so eingehend und nah über Gegenwartsliteratur berichtet wie in «52 beste Bücher». Zudem will Wappler bei der Musik und der Religion sparen.»

Verena Stämpfli weist mich auf eine Unterschriftensammlung des SBVV hin, der auch ich viele UnterzeichnerInnen wünsche:

«Ich meine, den Aufruf des SBVV im digithek blog noch nicht gesehen zu haben und schlage vor, den Link zu publizieren.
Die Sendung „52 beste Bücher“ würde ich sehr vermissen. Sie gehört für mich zu den besten Literaturgefässen der Schweiz überhaupt.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass zahlreiche Beufskolleginnen und -kollegen meine Meinung teilen und den Aufruf des SBVV unterstützen möchten.
https://sbvv-unterschriftensammlung.ch«

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Lesen, Tondokumente abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.