Waadtländer Bibliotheksnetzwerk

Seit dem 22.8.2016 ist das neue Waadtländer Bibliotheksnetzwerk mit dem Namen „Renouvaud, réseau vaudois des bibliothèques“ online (via swiss-lib):

„Renouvaud ist ein Verbund von 110 Bibliotheken. Er vereinigt unter anderem die Kantons- und Universitätsbibliothek Lausanne, Kulturgutbibliotheken, Universitäts- und Hochschulbibliotheken, spezialisierte, medizinische, Archiv- und Museumsbibliotheken sowie Schul- und Gemeindebibliotheken.

Zweck des Netzwerks sind die Entwicklung einer gemeinsamen bibliothekarischen Praxis, die Bündelung von Aktivitäten, die Bereitstellung eines Integrierten Bibliothekssystems, Schulungen und der Austausch von fachlichen Informationen. Synergetisch mit den Mitgliedsbibliotheken des Netzwerks Renouvaud ist die Kantons- und Universitätsbibliothek Lausanne (BCUL) zuständig für das strategische und finanzielle Management des Netzwerks. Die der BCUL eingegliederte Koordination Renouvaud ist zuständig für das Bibliotheksmanagement.

Der auf dem Bibliothekssystem ExLibris Alma basierende Renouvaud-Katalog bietet Zugriff auf sämtliche von den Bibliotheken des Waadtländer Netzwerks erworbenen Print-, Multimedia- und elektronischen Ressourcen. Zwei speziell zu diesem Zweck eingerichtete Benutzeroberflächen erleichtern die Suche für die Nutzer der Bereiche „Wissenschaft und Kulturgut“ (sp.renouvaud.ch) und „Schul- und öffentliche Bibliotheken“ (elp.renouvaud.ch). Nach der Migration von über 2’000’000 bibliografischen Aufnahmen und einigen 100’000 Benutzerkonten sieht das Netzwerk Renouvaud dem weiteren Ausbau seines Kataloges und seiner Dienstleistungen, sowie der Zusammenarbeit mit seinen in- und ausländischen Partnern in neuer Form – namentlich durch den Einsatz von Linked Open Data [LOD] – mit Freude entgegen.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.