Warum tut sich die Medienkompetenz so schwer?

Steffen Grimberg fragt auf Medien360G: «Warum tut sich die Medienkompetenz so schwer?»:

«Das Problem beginnt schon bei dem Wort. Medienkompetenz, was ist das denn überhaupt? Im Online-Lexikon Wikipedia heißt es dazu, die Geschichte des Begriffs sei «geprägt durch temporär dominierende, sich aber gegenseitig nicht ausschließende Strömungen und Zyklen». Das heißt, es geht munter durcheinander. Eine Einschätzung von Steffen Grimberg.»

Dieser Beitrag wurde unter Medienkompetenz veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.