Werkzeugkoffer „Making in der Schule“

Der Werkzeugkoffer „Making in der Schule“ bietet Beschreibungen zu 10 Praxisprojekten mit ausführlichen Anleitungen, die in der Schule ab dem 5. Schuljahr realisiert werden können (via Medienpädagogik Open Praxis Blog):

„Der Begriff des sogenannten «Making» in unterschiedlichen Varianten wie den Makerspaces oder der Maker-Bewegung steht für Aktivitäten von Selbermacher/innen, die sich (auch) digitaler Werkzeuge bedienen. Ein Makerspace ist die Werkstatt, bei der traditionelle Werkzeuge durch digital basierte Werkzeuge wie 3D-Drucker oder Schneideplotter und dazugehörige Computer ergänzt werden. Manche Werkstätten werden auch Fablabs (kurz für engl. «Fabrication laboratory», also «Fabrikationslabor») genannt. Wenn sie diesen Namen tragen, stehen die Werkzeuge (gegen Nutzungsgebühren) mindestens einmal die Woche der Öffentlichkeit zur Verfügung.“

Dieser Beitrag wurde unter ICT abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.