Weshalb es sich lohnt, zu bloggen

Bob Blume beantwortet die Frage «DIGITAL: Warum bloggen?«:

«Zunächst einmal eine Warnung: Wir alle neigen meines Erachtens zu sehr dazu, uns klein zu machen. Es gibt keine 08/15-Lehrer. Oder anders: Jeder kann etwas, was jemand anderes nicht kann. Und manchmal denkt man, dass etwas so klein ist, dass es gar nicht beachtet werden wird, und plötzlich kommt jemand um die Ecke und umarmt einen (virtuell) für die tolle Idee. (…)

Es gibt sehr viele Gründe, warum es sich lohnt zu bloggen. Wer sich nicht sicher ist, der sollte einfach mal damit beginnen, seine Gedanken „ins Internet zu schreiben“. Das habe ich damals jedenfalls gemacht und alles, was danach kam, war – nicht immer, aber meistens – sehr unfassbar schön.»

Dieser Beitrag wurde unter Social Media abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.