Wikipedia und Schweizer Bibliotheken

Unter dem Titel „Zusammenarbeit zwischen Wikipedia und Schweizer Bibliotheken“ gibt es eine etwas ausführlichere Version eines NZZ-Artikels vom 9.7.2015 von Dominik Landwehr zu lesen (via Digital Brainstorming):

„Immer mehr Schweizer Institutionen arbeiten mit der Online-Enzyklopädie Wikipedia zusammen. Das war eines der Resultate der Tagung zum Thema Public Domain, welche das Migros-Kulturprozent im Frühjahr 2015 in Basel durchgeführt hat.

Schweizer Gedächtnisinstitutionen, darunter das Bundesarchiv und die Nationalbibliothek, arbeiten seit kurzem mit der Online-Enzyklopädie Wikipedia zusammen. Die Resultate sind positiv und haben Signalwirkung.“

Im Artikel wird auch Wikiwatch erwähnt, eine eigene Seite mit Hintergrundwissen zu Wikipedia. Das Schweizer Pendant Wikibu scheint seit 2011 nicht mehr aktualisiert worden zu sein. Beide bieten eine Anzahl von analytischen Instrumenten für einen kritischen Umgang mit der Online-Enzyklopädie an, die allerdings alle aus der Wikipedia-Welt stammen.

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, Social Media abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.