Wunderstoff Papier

Der Bayerische Rundfunk thematisiert in der Sendung „Papier – Wunderstoff oder reif für die Tonne?“ vom 21.12.2015 die Vielseitigkeit von Papier (via doku.cc):

„In Deutschland beträgt der Prokopfverbrauch von Papier pro Jahr rund 250 kg. Doch Digitalisierung und Internet machen dem Werkstoff Konkurrenz. Trotz digitaler Revolution steigt der Bedarf an dem begehrten Rohmaterial jedes Jahr kontinuierlich an. Papier hat fast wundersame Eigenschaften: Es kann das Hundertfache seines Gewichtes tragen. Nur durch Knicken und Falten lässt sich die Stabilität um ein Vielfaches erhöhen, das liegt an den Zellstofffasern. Sie sind der Grund, weshalb Papier so hart sein kann wie Stahl.

Das Team von „Faszination Wissen“ erforscht die Geheimnisse des Papiers und zeigt neben den ökologischen Problemen auch die Chancen, die in dem jahrtausendealten Material stecken. So arbeiten Forscher daran, Papier noch vielseitiger einsetzbar zu machen. Als Werkstoff für Betten, Regale, Treppen oder für Instant-Häuser komplett aus Papier. Sogar ein funktionstüchtiges „Billig-Fahrrad“ aus Zellulose ist bereits auf dem Markt.“

Dieser Beitrag wurde unter Filmmaterial abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.