Youtube-Videos im Unterricht präsentieren

Das Medienpädagogik Praxis Blog gibt einige nützliche Tipps, wie man im Unterricht „YouTube-Videos präsentieren“ kann (via quisquilia):

„Die Geek-Strategie: Wer unter dem Video auf Teilen > Einbetten klickt, sieht im erscheinenden Code eine URL, die mit youtube-nocookies.com… beginnt. Diese URL muss nur (inkl. Argumenten) in die Browserzeile kopiert werden und das Video wird browserfüllend angezeigt. Schönes und schnelles Ergebnis, allerdings mit einem etwas freakigen Weg.

Die One-Click-Strategie: „quietube“ liefert ein Bookmarklet, das nur in die Lesezeichenleiste des Browsers gezogen werden muss. Ein Klick auf diesen ‚Button‘ blendet bei jeder YouTube-Seite sämtliche Ablenkungen rund um das Video aus. Schnelle, schöne und einfache Lösung, ist aber von quietube abhängig – funktioniert dafür aber auch mit vimeo und anderen.“

Thomas Stierli ergänzt in einem Kommentar:

„quietube ist sehr simpel in der Handhabung, was wichtig ist.
Mir gefällt jedoch http://safeshare.tv/ noch besser. Auch hier wird unter einer eigenen URL ein Youtube-Video ohne störende Umgebung abgespielt. SafeShare.TV bietet zudem an, ein Youtube-Video zu trimmen, d.h. man kann einen Ausschnitt aus dem Video wählen. In der SafeShare-Umgebung wird dann nur der gewählte Ausschnitt gezeigt. Das ist ganz praktisch. Auch Titel und Hintergrund können zusätzlich gewählt werden.
Weiteres:
http://schulpixel.blogspot.ch/2012/05/safesharetv-youtube-videos-ohne.html

Beat Küng weist in einem weiteren Kommentar auf sein Dossier „Youtube im Unterricht“ hin, das laufend ergänzt wird:

http://www.digitalpro.ch/index.php/materialien-und-anleitungen/1-youtube-im-unterricht

Dieser Beitrag wurde unter Social Media, Unterricht abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.