Podcast mit Klimaforscher Stefan Rahmstorf

Jung & Naiv ist zu Gast am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und spricht in Folge #447 mit einem seiner führenden Vertreter. Stefan Rahmstorf gehört zu den weltweit führenden Ozeanographen und Paläoklimatologen und befasst sich mit den globalen Auswirkungen der Erderwärmung (via Henning Krause auf Twitter).

Veröffentlicht unter Weiterbildung | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bad Sex in Fiction Award 2019

Gestern ist zum 27. Mal der Bad Sex in Fiction Award vergeben worden, diesmal an „Pax“ von John Harvey und „Das Ministerium der Gärten und Teiche“ von Didier Decoin (via srf.ch/kultur und literaryreview.co.uk).

Update, Süddeutsche Zeitung: Genitalien wie ein kleiner Affe und Spuren des Lust-Biestes

Veröffentlicht unter Bücher, Lesen | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Abbruchquoten bei MOOCs sehr hoch

Duz.de schreibt unter dem Titel „Weder Allheilmittel noch Selbstläufer“ über MOOCS:

„Der Einsatz von MOOCS ist mit großen Erwartungen verbunden. Eine aktuelle Studie zeigt jedoch, dass diese nicht von selbst laufen und die Abbruchquoten extrem hoch sind. Damit die Studierenden bei der Stange bleiben, müssen sich die Hochschulen ernsthaft mit den Besonderheiten des digitalen Lernens befassen und ihre Angebote darauf anpassen.“

Veröffentlicht unter Unterricht, Weiterbildung | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erfolgreichste Fernsehserien 1986 – 2019

Das Youtube-Video „Most Popular TV Series 1986 – 2019“ zeigt die erfolgreichsten Fernsehserien im Lauf der Zeit (via kottke.org).

Veröffentlicht unter Filmmaterial | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Faktencheck mit #Faktenfuchs

#Faktenfuchs vom BR24 deckt populäre Irrtümer und Falschinformationen auf (via Reiner Aber Ja auf Twitter).

Veröffentlicht unter Medienkompetenz | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

open-access.network

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit rund 2,4 Millionen Euro ein deutschlandweites Verbundprojekt zur Erstellung
der neuen nationalen Kompetenz- und Vernetzungsplattform im Bereich Open Access. Die Leitung des Projektes open-access.network liegt beim Kommunikations-, Informations-, Medienzentrum (KIM) der Universität Konstanz. Die neue Plattform wird auf der existierenden Informationsplattform
open-access.net aufbauen und diese weiterentwickeln (via inetbib).

Veröffentlicht unter Open Access | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Tool zur individuellen Filmanalyse

Lichtblick – Filmanalyse leicht gemacht! from AMMMa AG on Vimeo.

Lichtblick der Firma AMMMa AG ist ein Werkzeug zur Kommentierung, Strukturierung und Analyse von Filmen (via Axel Krommer auf Twitter):

„Lichtblick ist ein Werkzeug zur Kommentierung, Strukturierung und Analyse von Filmen, mit dem Sie sehr einfach eigene Videos oder Ausschnitte aus professionellen Filmen untersuchen können. Die Software läuft ohne Installation in jedem modernen Browser, auf ihrem Mobilgerät oder Desktop-Rechner und eignet sich zugleich als Kommentierungs-, Analyse- und Präsentationswerkzeug. Ergebnisse können Sie ganz einfach über einen generierten Link teilen oder als PDF speichern bzw. ausdrucken.“

Update vom 3.11.2019, Computer + Unterricht 79/2010: Eine digitale Wende in der Filmbildung? / von Wolf-Rüdiger Wagner

Wer das Lichtblick-Tool anspielen möchte, kann dies u. a. in dem Modul zur Analyse von Influencer-Videos tun: https://apps.medienberatung.online/influencer/marker/index.html

Veröffentlicht unter Filmmaterial, Tools | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bibliothekarische Podcasts

Auf dem Bibliotheksportal gibt es eine Übersicht zu bibliothekarischen Podcasts (via Archivalia).

Veröffentlicht unter Bibliotheken, Social Media | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bayerisches Wörterbuch

In der Süddeutschen Zeitung gibt es unter dem Titel „150 Jahre Arbeit für ein Wörterbuch“ einen Beitrag zum Bayerischen Wörterbuch:

„Das Bayerische Wörterbuch ist eines der ältesten Forschungsgebiete an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Die mit der Herausgabe beauftragte „Kommission für Mundartforschung“ wurde bereits 1911 gegründet. Viele Jahrzehnte lang wurde dann Material für das Mammutwerk zusammengetragen. Seit 1995 wird das Wörterbuch publiziert, soeben ist der dritte Band – prä (lateinisch) bis törmisch (schwindlig) – erschienen (Wörter mit den Anfangsbuchstaben P und T sind unter B und D gelistet). Das Projekt wirkt wie ein langer, ruhiger Fluss. Es werden noch weitere 40 Jahre ins Land gehen, bis es abgeschlossen wird. Erst 2060 soll das Wörterbuch vollendet werden.“

Veröffentlicht unter Lexika, Wörterbücher | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Adventskalender für Digitale Selbstverteidigung

Auch dieses Jahr gibt es wieder den Adventskalender für Digitale Selbstverteidigung vom Verein Digitalcourage e.V. (via Inetbib).

Dörte Böhner hat auf Bibliothekarisch.de „Mehr (oder minder) bibliothekarische Adventskalender 2019“ zusammengetragen.

Veröffentlicht unter Datenschutz | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar