Finnegans Wehg – Das Hörspiel

Finnegans Wehg – Das Hörspiel kann via E-Mail kostenlos bestellt werden. Wenn einem das Hörspiel gefällt, kann man freiwillig spenden (via ASml-Liste):

«Dieter H. Stündel übersetzte «Finnegans Wake» von James Joyce ins Deutsche, arbeitete 17 Jahre wissenschaftlich an den 628 Seiten. Oliver Berger startete mit einigen Schauspielkollegen im Jahr 2020 die Hörspielaufnahmen zum Buch, die nun für das erste Kapitel abgeschlossen sind. Die Gesamtlänge des Hörspiels beträgt ca. 1 Stunde 55 Minuten, aufgeteilt in Seite A und B. Weitere Aufnahmen mit weiteren Sprechern und Sprecherinnen sollen in Zusammenarbeit mit dem Autor der Übersetzung folgen.»

Veröffentlicht unter Tondokumente | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wilde Workshop-Spiele

Manuela Seubert empfiehlt auf ihrem Blog das Buch «Wilde Workshop-Spiele» von Caspar Siebel:

«Caspar Siebel hat eine schöne Anzahl von Spielen zusammengestellt, die sich für Erwachsene in Seminaren und Workshops eignen.

Was finden Sie in dem Buch?

Hinweise darauf, wie man Spiele anwendet – nicht jeder Erwachsene spielt gern; nicht jeder Teilnehmende kann aus körperlichen Gründen mitmachen.

  • 1/3 der Spiele sind für Online-Workshops geeignet, 2/3 für Offline-Sitzungen.
  • Es gibt Spiele für: viel Action, zum Kennenlernen, mehr Kreativität, zum Basteln und für Online-Warm-ups.
  • Jedes Spiel wird erst mit Worten beschrieben: “Worum geht’s?”, “So funktioniert’s”, “Beachten” und “Moderation”.
  • Außerdem gibt Siebel Hinweise, u. a. zur Dauer des Spiels und zur passenden Gruppengröße.
  • Es folgen die Illustrationen zum Ablauf des jeweiligen Spiels.
  • Mal andersrum: Die Theorie zu Workshop-Spielen gibt es in wenigen Seiten auf den letzten Buchseiten. Dabei geht es hauptsächlich um den Safe Space für die Teilnehmenden und das Wie für eine klare Anmoderation.

Siebel hat die Spiele nicht selbst erfunden. Als Herzensprojekt – wie er es auf der obigen Website schreibt – hat er sie gesammelt, ausprobiert und illustriert.»

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wikipedia und die Geisteswissenschaften

Gleb Albert schreibt auf Geschichte der Gegenwart über «Eine vertane Chance? Wikipedia und die Geisteswissenschaften»:

«Das Engagement in der Wikipedia ist zugegebenermaßen mühsam und streckenweise frustrierend – genauso mühsam jedoch wie jede Art von öffentlicher Wissensvermittlung. Doch eine bessere und effizientere Plattform, um dies zu tun, gibt es kaum. Eine Verweigerungshaltung gegenüber Wikipedia bei gleichzeitigem Lamentieren über Faktenfehler und starre Community-Regeln ist ähnlich effizient wie Wahlabstinenz mit dem Argument, dass Wahlen „eh nichts ändern“ würden – bloß mit dem Unterschied, dass ein guter, substanzieller, auf Forschungsergebnissen basierter Edit einen unmittelbar sicht- und fühlbaren Impact in Bezug auf den Wissensstand hat, der beispielsweise Hunderttausenden von Schüler:innen für ihre Hausaufgaben und Referate zur Verfügung steht. Wenn das keine wirkmächtige Wissensvermittlung ist, was dann?»

Veröffentlicht unter Lexika, Wörterbücher | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Hörbücher des Jahres 2021

Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste hat entschieden: Aus den mehr als 100 Titeln, die im Jahresverlauf für die Monatslisten ausgewählt werden, stechen zwei besondere Produktionen heraus (via Buchjournal):

«Hörbuch des Jahres 2021 in der Kategorie Erwachsene ist die Produktion „Saal 101 – Dokumentarhörspiel zum NSU-Prozess“ (Hörverlag); Kinder- und Jugendhörbuch des Jahres 2021 ist „Dinge, die so nicht bleiben können“ von Michael Gerard Bauer (Hörcompany)»

Veröffentlicht unter Tondokumente | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die zehn Bücher des Jahres aus unabhängigen Verlagen

Die Hotlist 2021 steht: Zehn Titel aus unabhängigen Verlagen haben den Sprung in die Auswahl geschafft (via Buchjournal):

«Die Bücher sollen einen Ausschnitt aus dem Besten repräsentieren, was unabhängige deutschsprachige Verlage zu bieten haben. Eine Besonderheit der Hotlist: Sie ist keine «Shortlist», sondern die Hotlist der Bücher des Jahres. Ausgezeichnet werden im Oktober nicht Autor*innen, sondern Verlage für ihre Bücher.»

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hintergründe zum Drosten-Podcast

Die Was mit Medien-Folge «Wie entsteht das NDR Coronavirus Update?» beschäftigt sich mit dem Drosten-Podcast:

«Rund um Corona-Pandemie haben zwei journalistische Formate besonders dafür gesorgt, die Menschen in Deutschland gut und verlässlich zu informieren: Der Youtube-Kanal “Mailab” mit der Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim und der Podcast “NDR Coronavirus-Update” mit den Virologen Christian Drosten und Sandra Ciesek. Für beide Formate gibt es zahlreiche Auszeichnungen – zuletzt mit zwei Sonderpreisen der Goldenen Blogger. Der Community-Preis wird von unserem Host Daniel Fiene mit moderiert und eine Zusammenfassung hört ihr ab Minute 9.

Da bei Preisverleihungen immer nur wenig Zeit ist, die Arbeit der Sieger*innen zu würdigen, nehmen wir uns in dieser Podcast-Ausgabe die Zeit:Korinna Hennig und Katharina Marenholtz gehören zum Podcast-Team von NDR Info und haben das Format mit aus der Taufe gehoben. Wie läuft die Zusammenarbeit mit Drosten und Cisek? Wie sieht die Qualitätskontrolle aus? Was haben sie in den letzten Monaten über Medien gelernt? Das erfahrt ihr in dieser Ausgabe unseres Podcasts — ab Minute 14.»

Veröffentlicht unter Social Media, Tondokumente | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Podcast Blattgold

Blattgod: der Schweizer Buchpodcast wird produziert an der Universität Zürich:

«Zweimal monatlich gibt es hier abwechselnd aktuelle Literaturkritik, Interviews mit Autorinnen und Autoren oder eine thematische Sendung rund ums Thema Literatur.
Moderiert von Salomé Meier.»

Veröffentlicht unter Bücher, Social Media, Tondokumente | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Nachlass von Martin Heidegger (1889-1976)

In einer neuen Folge von «Archivkino» stellt Ulrich von Bülow den Nachlass von Martin Heidegger (1889-1976) vor:

«Der Nachlass besteht aus 173 Manuskriptschubern, die Heideggers spezifische Arbeitsweise der permanenten Selbstkommentierung aufzeigen. Ulrich von Bülow leitet die Abteilung Archiv im Deutschen Literaturarchiv und ist für die Bestandsbetreuung für den Bereich Philosophie zuständig.»

Veröffentlicht unter Archiv, Filmmaterial | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Simone Meier im Giaccobocast

Im aktuellen Giaccobocast ist die Simone Meier zu Gast:

«Simone Meier wurde 1970 in Lausanne geboren und ist heute eine erfolgreiche Schriftstellerin und Journalistin. Nachdem sie Germanistik, Amerikanistik und Kunstgeschichte in Basel, Berlin und Zürich studiert hat, arbeitete sie zunächst als Kulturredakteurin, erst bei der WochenZeitung, dann beim Tages-Anzeiger. Seit 2014 ist sie Kulturredakteurin und Kolumnistin bei watson. Simone Meier lebt und schreibt heute in Zürich. 2020 wurde sie zur »Kulturjournalistin des Jahres« gewählt.»

Veröffentlicht unter Bücher, Social Media | Verschlagwortet mit , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Doku: Wikipedia – Die Schwarmoffensive

Die 3SAT-Dokumentation «Wikipedia – Die Schwarmoffensive» ist bis am 8.3.2022 online verfügbar:

«Wikipedia, 2001 gegründet, soll Wissen von allen für alle bereitstellen und wird als Online-Nachschlagewerk Nummer eins genutzt. Zeit für eine kritische Bestandsaufnahme.»

Veröffentlicht unter Filmmaterial, Lexika, Wörterbücher | Verschlagwortet mit | Hinterlassen Sie einen Kommentar