50 Jahre Zeitschriftendatenbank

Vor 50 Jahren ist erstmals die Zeitschriftendatenbank erschienen (via blog.dnb.de):

«Der einrichtungsübergreifende Nachweis von Zeitschriften und Serien hat im deutschen Bibliothekswesen eine lange Tradition und reicht bis an den Anfang des 20. Jahrhunderts zurück. Das Auskunftsbüro der Deutschen Bibliotheken veröffentlichte bereits 1914 ein erstes „Gesamt-Zeitschriften-Verzeichnis“ im Umfang von rund 17.000 Titelnachweisen, dem mehrere ähnlich ambitionierte Vorhaben im Deutschen Reich und später in den beiden Teilen Deutschlands folgten. Die Zeitschriftendatenbank (ZDB) könnte deshalb auf der Suche nach dem eigenen Geburtstag an mancherlei Aktivitäten anknüpfen, doch wurde die Frage der Genese bereits vor gut 25 Jahren beantwortet. Zum damaligen Jubiläum der ZDB erklärten Günter Franzmeier und Peter Gruber den 1. Februar 1971 zum Gründungsdatum, weil an dem Tag erstmals der „Entwurf eines Ablochschemas zur Datenerfassung für Gesamtzeitschriftenverzeichnisse“ erschien.»

Dieser Beitrag wurde unter Zeitungs- und Zeitschriftenartikel abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.