92% der College-Studenten ziehen Print-Bücher vor

Die LA-Times zitiert eine neue Studie, die zum Schluss kommt, dass 92% der College-Studenten Print-Bücher E-Books vorziehen (via Stephen’s Lighthouse bzw. LA Times):

„According to a new study, 92% of college students would rather do their reading the old-fashioned way, with pages and not pixels.

The finding comes from American University linguistics professor Naomi S. Baron, author of the book „Words Onscreen: The Fate of Reading in a Digital World.“ Baron led a team that asked 300 college students in the United States, Slovakia, Japan and Germany how they preferred to read.

Physical books were the choice of 92% of the respondents, who selected paper over an array of electronic devices.“

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, E-Books veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.