Aaron Swartz

Aaron Swartz, Programmierer, Hacktivist und Autor hat sich im Alter von 26 Jahren das Leben genommen. Mit erst 14 Jahren wirkte er an der Entwicklung von RSS und bei den Creative Commons Lizenzen mit.

Zuletzt machte er Schlagzeilen, indem er sich via MIT in die (kostenpflichtige) bibliothekarische Datenbank JSTOR hackte und Millionen Artikel downloadete, um damit für den freien Zugang zum Wissen zu demonstrieren. Die Staatsanwaltschaft drohte ihm deshalb mit bis zu 30 Jahren Gefängnis und einer Million Geldstrafe. (via DRadio Wissen)

„Um die Sache von Aaron Swartz weiter zu führen, haben Akademiker bei Reddit – einer großen Diskussionsplattform, die Swartz mit aufgebaut hatte, – dazu aufgerufen, wissenschaftliche Publikationen frei ins Netz zu stellen. Einige Wissenschaftler folgten dem Aufruf, stellten ihre Veröffentlichungen online und verbreiteten den Link bei Twitter unter dem Hashtag #pdftribute.“

Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.