Adventure Room für die Bibliothek

Sara Schmid, Schülerin an der Neuen Kantonsschule Aarau hat als Maturaarbeit einen portablen Adventure Room für die Bibliothek erstellt (via Neue Fricktaler Zeitung):

„Erst im zweiten Stock des Gemeindehauses, oben in der Bibliothek, kann sie die Kiste abstellen. Die 19-Jährige öffnet den Deckel und gewährt Einblick in ihre Arbeit. Eine Papyrus-Rolle, Bücher, Schlüssel und Schlösser – mehr braucht sie nicht, um in einem gewöhnlichen Bibliotheksraum eine fantasievolle Rätselwelt entstehen zu lassen. Bevor das Spiel startet, nimmt Sara die Utensilien aus der Kiste, hängt die Schlösser in die Halterungen und verschliesst sie. Die präparierten, mit versteckten Hinweisen und Schlüsseln versehenen Bücher werden unter die Bücher auf den Regalen gemischt und los geht’s mit dem ersten Rätsel. Jedes gelöste Rätsel führt zu einem Schlüssel. Mit den Schlüsseln lassen sich nach und nach alle fünf Schlösser an der Kiste öffnen. Auf ihrem Weg durch die Bibliothek bewegen sich die Spielenden durch eine Geschichte. Und weil sich zum Schluss alles wieder so handlich in der Kiste verstauen lässt, ist das Abenteuer ortsunabhängig.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.